tonwerte small

 

Der Tonwerte-/HDR-Workshop

 

Mit dem Zonen-System hat Amsel Adams ein ideales Werkzeug zur Beurteilung und Bearbeitung der Tonwerte eines Bildes geschaffen. Ähnliche Ansätze existieren auch im digitalen Umfeld. In diesem Workshop wird es darum gehen, die Tonwertsituation eines Bildes zu beurteilen und basierend auf der Beurteilung eine Selektion vorzunehmen, um die Tonwerte (Kontrast, Helligkeit) zu optimieren.

Auch wenn der Dynamikumfang der aktuellen Kameramodelle bereits 15 Blendenstufen erreicht, sind wir damit noch lange nicht in der Lage einen Kontrastumfang von 1:100'000, wie er sich bei Tageslichtsituationen präsentiert, mit einer einzelnen Aufnahme abzudecken. Damit sind wir für extreme Situationen auf HDR-Reihen-Aufnahmen angewiesen.

Für die Wahl einer HDR-Software stehen für uns drei Kriterien im Vordergrund:
1. Natürlichkeit der Bilder: Man soll nicht sehen, dass es sich um eine HDR-Aufnahme handelt.
2. Gutes Deghosting: unsichtbares Entfernen von bewegten, interferierenden Bildelementen
3. Einfachheit der Handhabung
In diesem Workshop stellen wir die Applikationen Photomatix und Aurora vor – und wie wir damit arbeiten. Zur Optimierung der Tonwerte setzen wir zudem ein Spezial-Plugin in Photoshop CC2018 ein.